STRONGHOLD WHITE

STRONGHOLD WHITE

Von Kolink kommt der äußerst schicke Midi-Tower Stronghold mit stylischem Seitenteil aus Temperglas und einer Vorderfront aus Kunststoff mit einem ansprechenden Look von gebürstetem Aluminium. Im aufgeräumten Inneren des Stronghold ist viel Platz für vorzeigbare Hardware. Vorinstallierte Staubfilter, umfangreicher Platz für Wasserkühlungen und praktisches Kabelmanagement sind nur einige der Highlights dieses, trotz seiner hochwertigen Verarbeitung preisgünstigen Gehäuses von Kolink.

 

Die Features des Kolink Stronghold im Überblick

 

-  Design-Gehäuse für Mainboards bis E-ATX

-  Seitenteil aus 4 mm starkem Hartglas

-  Front aus Kunststoff im gebürstetem Aluminium-Look

-  2x vorinstallierte 120-mm-Lüfter, 6 insgesamt möglich

-  I/O-Panel mit 2x USB 2.0 / 1x USB 3.0 & HD-Audio In/Out

-  Support für zwei Radiatoren jeweils im 240-mm-Format

-  2x 3,5/2,5 Zoll Datenträger-Slots

-  Grafikkarten bis 38 cm Länge & CPU-Kühler bis 16 cm Höhe

 

 

Seitenteil aus Tempered Glas & zwei vorinstallierte Lüfter

 

Das solide Chassis besteht aus einem Millimeter starkem SECC-Stahl und ist mit einem vier Millimeter dicken Hartglas-Seitenteil und einer Front aus Kunststoff mit einem stylischen Look von gebürstetem Aluminium beplankt. Das gesamte Innere ist schwarz beschichtet und mit einer Netzteilabdeckung versehen, um eine besonders saubere Optik zu erreichen. In dieser findet ein fest verbauter Festplattenkäfig mit Halterungen für zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke und das Netzteil Platz.

 

Um die Belüftung der, im Gehäuse verbauten Hardware zu gewährleisten, sind bereits zwei von sechs möglichen 120-mm-Lüfter mit Molex-Anschluss dem Gehäuse beigelegt und verbaut. Einer ist an der untersten von drei möglichen Plätzen hinter der Front platziert, der Zweite am einzigen Platz an der Rückseite. Unter dem Deckel lassen sich noch zwei weitere 120-mm-Lüfter einbauen.

 

Staubfilter halten das Kolink Stronghold sauber

 

Das Mainboard-Tray und die Abdeckung des Netzteils bieten zahlreiche Öffnungen für ein ausgereiftes Kabelmanagement. Ein 240-mm-Radiator kann in der Front und am Deckel des Observatory-Gehäuses untergebracht werden. Mit feinen Staubfiltern versehene Belüftungsöffnungen befinden sich im Deckel und an der Unterseite des Gehäuses. Sie sind werkzeuglos entnehmbar und mit einem filigranen Waben-Muster verstärkt.

 

Pixelboliden dürfen bis zu 38 Zentimeter lang und CPU-Kühler bis zu 16 Zentimeter hoch sein. Darüber hinaus besitzt das an der Frontseite platzierte I/O-Panel neben zwei USB-2.0-Anschlüssen einen USB 3.0 Typ-A-Port. Eine Aussparung für einen Schalter zur Steuerung der RGB-Beleuchtung gibt es auch, dieser liegt dem Gehäuse aber nicht bei und muss gesondert nachgerüstet werden.

Technische Details:

 


Maße:

201 x 435 x 435 mm (B x H x T)

Material: Stahl, Hartglas

Gewicht: ca. 5,75 kg

Farbe: Weiß

Formfaktor: E-ATX (bis 279 mm Breite), ATX, Micro-ATX, Mini-ITX

Lüfter insgesamt möglich:

3x 120 mm (Front)

2x 120 mm (Deckel)

1x 120 mm (Rückseite)

Davon vorinstalliert:

1x 120 mm Molex (Front)

1x 120 mm Molex (Rückseite)

Radiator-Mountings:

1x 240 mm (Front)

1x 240 mm (Deckel)

Filter: Deckel, Unterseite

Laufwerksschächte:

2x 3,5/2,5 Zoll (intern)

Netzteil:

1x Standard ATX bis 200 mm (optional)

Erweiterungsslots:

7

I/O-Panel:

2x USB 2.0 (interne Anbindung)

1x USB 3.0 (interne Anbindung)

1x je Audio In/Out

 Maximale Grafikkartenlänge:

380 mm

Maximale CPU-Kühler-Höhe:

160 mm

Kolink


Pro Gamersware GmbH
c/o Kolink

Gaußstraße 1

10589 Berlin